Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

OK
BUND Kreisgruppe Segeberg

In Kommunen

(c) Verena Peters

Für engagierte Kommunen, welche sich im Naturschutz bspw. für Wildbienen und Insekten einbringen wollen, können nachfolgende Themen hilfreiche Ideengeber sein:

 

1.) Pestizidfreie Kommune werden!

Nähere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier beim BUND.

 

2.) Blühflächen anlegen!

An Straßen- und Wegrändern ein gutes Angebot an Nahrungspflanzen schaffen, indem geeignete heimische Blühpflanzen ausgesät werden. Oder gleich eine ganze Wildblumenwiesen angelegen.

Wenn Sie weitere Beratung zu diesem Thema wünschen, lassen Sie es uns gerne wissen! 

Hilfreich können auch folgende Seiten sein:

"Bluetenmeer2020"

"Schleswig-Holstein blüht auf"

"Bienenfreundliche Kommunen"

Wildblumen können auch als Alternative zu Mais oder Getreide zur Biomassengewinnung angelegt werden. Links dazu gibt es u.a. hier:

"Broschüre: Wildpflanzen als Substrat für Biogasanlagen", Energie Agentur 2018

"Bienenstrom als Modell der Zukunft", 2019

"Energie aus Wildpflanzen", DJV

"Biogas aus Wildblumenwiesen", CleanEnergyProject, 2012

 

3.) Projekt „Stadtgrün – Artenreich und Vielfältig"

Hier geht es darum, Städte grüner zu machen und naturnahe Flächen in Kommunen zu schaffen. Das Projekt wird im Bundesprogramm Biologische Vielfalt gefördert, hier mehr dazu. 

3a) Stadtgrün wertschätzen!

Städte können vom Ausbau der Grünflächen ökologisch, ökonomisch und sozial profitieren. Hier geht es zum Artikel (GAIA28/4(2019)).

 

4.) Kunststoffeinträge durch Verpackungen: Steuerungsmöglichkeiten der Kommunen

Ein Impulspapier zu Steuerungsmöglichkeiten deutscher Kommunen. Stand: 17.1.2020. Hier geht es zum Download der pdf

 

5.) Luftfilter für Städte

Hier ein möglicher Ansatz zur Filterung von Feinstaub in Städten:

"Mooswand gegen Feinstaub"

 

6.) Klimawald anlegen

Seit 2010 setzt sich die gemeinnützige Stiftung Klimawald aktiv für die Schaffung neuer Wälder in Deutschland ein. Diese Wälder entziehen bei ihrem Wachstum Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre und helfen so die Effekte des Klimawandels abzumildern. Mehr zu der Stiftung hier.

 

 

BUND-Bestellkorb